Niedersachen klar Logo

Informationen zum Brexit

Datenübermittlungen aus Deutschland in das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland


Mit dem Ablauf des 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich Großbritannien (einschließlich Nordirland) aus der Europäischen Union ausgetreten.

Grundlage für den so genannten Brexit ist ein zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich abgeschlossenes Austrittsabkommen. Danach wird das Vereinigte Königreich während eines Übergangszeitraums bis zum 31.12.2020 datenschutzrechtlich weiterhin wie ein EU-Mitgliedsstaat behandelt. So lange können personenbezogene Daten unter denselben Voraussetzungen wie bisher in das Vereinigte Königreich übermittelt werden. Eine einmalige Verlängerung des Übergangszeitraumes um bis zu zwei Jahre ist möglich.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln